Bündnis gegen Homophobie

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

In Berlin hat sich im Jahr 2009 ein Bündnis gegen Homophonie gegründet. Das Bündnis hat sich zusammengeschlossen, um Anerkennung und Respekt für gleichgeschlechtliche Lebensweisen zu steigern. Aus dem Bündnisaufruf: "Wir, die Unterzeichner dieses Aufrufes, verpflichten uns, im Alltag jeglicher Form von Diskriminierung entgegenzutreten. Wir engagieren uns für Anerkennung und Respekt gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern. Unser Ziel ist ein breites gesellschaftliches Bündnis gegen Homophobie, das Hass und Intoleranz offensiv entgegentritt und die Akzeptanz gleich¬geschlechtlicher Lebensweisen fördert."[1]

Das Bündnis vergibt jährlich einen Respektpreis und hat im Jahr 2011 eine Plakatkampagne in Berlin gestartet, die sich der Akzeptanz von Homosexualität widmete. Das Bündnis besteht aus vielen unterschiedlichen Institutionen und Unternehmen, wie beispielsweise dem Polizeipräsidium Berlin, der Akademie der Künste oder der Berliner Stadtreinigung.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.buendnis.lsvd.de/index.php/das-buendnis.html

Weblink[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]