Deutsch-türkische Städtepartnerschaften: Bestandsaufnahme und Entwicklungsmöglichkeiten

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Angaben zur Literatur:

DtTurkStaePa-Cover.png

Autor(en): Ines Spengler, Albert Statz
Hrsg: RGRE, Deutsche Sektion; Heinrich-Böll-Stiftung

Deutsch-türkische Städtepartnerschaften: Bestandsaufnahme und Entwicklungsmöglichkeiten

Verlag: Eigenverlag
Ort: Berlin
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenzahl: 26
Preis: kostenlos

Bezug: Download. Die Publikation steht unter der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland (CC-BY-SA 2.0)


Der Rat der Gemeinden und Regionen Europas, Deutsche Sektion, sowie die Heinrich-Böll-Stiftung haben im Jahr 2011 unter deutschen Kommunen, die eine Partnerschaft mit Städten in der Türkei haben, eine Umfrage durchgeführt und sie zu einem Treffen eingeladen, um mehr über Möglichkeiten und Grenzen der deutsch-türkischen Partnerschaften zu erfahren und einen Erfahrungsaustausch unter den AkteurInnen zu ermöglichen. Dieses Netzwerktreffen fand am 6./7. Juni 2011 in Nürnberg statt.

Die vorliegende Dokumentation fasst die Ergebnisse der Tagung sowie der Befragung zusammen und stellt einige weitere Materialien und Hinweise zu praktischen Aspekten der Partnerschaftsarbeit zur Verfügung.

Inhalt[Bearbeiten]

  • Vorwort
  • Ines Spengler und Albert Statz: Migrantinnen und Migranten als Brücke
  • „Kommunale Partnerschaften zwischen Deutschland und der Türkei“ – Umfrage unter deutschen Partnerstädten
  • Claudia Roth: Deutsch-türkische Städtepartnerschaften: Kommunen als Vorreiter eines „Europa von unten“
  • Anhang:
    • Hinweise und Links zu Städtepartnerschaften
    • Fördermittel für Projekte mit der Türkei
    • Übersicht: Deutsch-türkische Partnerschaften, Freundschaften und Kontakte
    • Berliner Städtepartnerschaften mit der Türkei – Ein Tagungsbericht

Siehe auch[Bearbeiten]