Die GRÜNEN und Alternativen in den Kommunalvertretungen Hessen

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Logo des GAK e.V.

Die GRÜNEN und Alternativen in den Kommunalvertretungen Hessen e.V. (GAK)

Wer wir sind...[Bearbeiten]

Die GAK e.V. ist die kommunalpolitische Vereinigung der Partei Bündnis 90/Die Grünen in Hessen und als eingetragener Verein organisatorisch und rechtlich unabhängig. Gegründet 1986 als Solidargemeinschaft und "Schaltstelle" für die noch jungen alternativen und grünen Fraktionen, bietet die GAK heute ein Forum für über 130 kommunale Fraktionen mit über 600 Personen, die sich in den hessischen Kommunalparlamenten um die Umsetzung alternativer Politikformen und -inhalte kümmern. Dabei unterstützen erfahrene große Fraktionen durch ihre Beiträge die politische Beratungs- und Bildungsarbeit der GAK, die in erster Linie von den kleineren und "ärmeren" Fraktionen in Anspruch genommen wird.

...was wir wollen...[Bearbeiten]

Die Kompetenz der Menschen, die sich in grüner Kommunalpolitik engagieren, ist schon jetzt sehr groß. Wir möchten dazu beitragen, durch Informationsaustausch, Bildungsver­anstaltungen und Vermittlung von Rechtsauskünften diese Kompetenz noch weiter zu erhöhen und dabei das Gefälle zwischen städtischen und ländlichen, arbeitstechnisch gut ausgestatteten und sehr beengt arbeitenden kleinen Fraktionen auszugleichen. Dazu können die Fraktionen selbst beitragen, indem sie wichtige Initiativen und Anträge zur Weitervermittlung an uns schicken. Auch in Tagesseminaren oder Schwerpunktveranstaltungen gibt es Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Dabei nimmt die GAK auch einen allgemeinpolitischen Bildungsauftrag wahr: unsere Seminare stehen allen Interessierten offen, die wie wir der Meinung sind, daß vor der Wirklichkeit die Verwirklichung steht.

...was wir bieten[Bearbeiten]

Mitglieder der GAK e.V. können gegen einen Beitrag von 5,50 Euro pro Person und Monat und eine Beteiligung an den verfügbaren Fraktionsgeldern grüne und alternative Gemeinde-, Stadt- und Kreisfraktionen werden; eine Fördermitgliedschaft von Einzelpersonen (ab 5,50 Euro/Monat) ist möglich. Kleine Fraktionen und/oder Fraktionen, die keine Fraktionsgelder von ihrer Stadt oder Gemeinde erhalten, können bei uns auf Antrag zu einem verminderten Beitrag von Euro 5,50 pro Monat Mitglied werden. Über Mitgliedschaft und Beitrag entscheidet der Vorstand auf formlosen Antrag, aus dem Fraktionsstärke, Zahl der ehren- und hauptamtlichen Beigeordneten und Höhe der regelmäßigen Fraktionsgelder, ggf. auch der Fixkosten (Büro, Personal) hervorgeht.

Die GAK gibt einen Mitgliederrundbrief heraus, der in der Regel 9-10 mal im Jahr erscheint und auch ggfs. Verweise auf Materialien enthält, die von Mitgliedern zum Selbstkostenpreis bestellt werden können. Wir übernehmen oder bezuschussen auf Antrag Rechtsberatungskosten in kommunalen Angelegenheiten für unsere Mitglieder und bieten ihnen stark verbilligte Teilnahme an unseren Bildungsveranstaltungen an. Die GAK ist als Bildungsurlaubsträger von Bund und Land anerkannt. Auf Wunsch werden spezielle Fortbildungen auch vor Ort von uns geplant. Unsere kommunalpolitische Hotline ist an vier Tagen in der Woche besetzt, von Montag bis Donnerstag von 9:00-13:00 Uhr.

Dem Vorstand der GAK e.V. gehören z.Zt. an: Hadmut Lindenblatt (Hochtaunus), Ingrid Reichbauer (Rheingau-Taunus), Jochen Ruoff (Bergstraße), Maike Bussmann (Wiesbaden), Christian Flöter (Darmstadt-Dieburg), Roland Kern (Offenbach-Land), Matthias Zach (Main-Kinzig) sowie als beratendes Mitglied Ellen Enslin (Landtagsfraktion).

Kontakt[Bearbeiten]

  • Geschäftsstelle: Kaiser-Friedrich-Ring 77, 65185 Wiesbaden
    Fon: 0611 98920 15, Fax.: 0611 98920 33
    E-Mail: GAK@gruene-hessen.de, Homepage: http://www.gak-hessen.de/
  • Geschäftszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr
  • MitarbeiterInnen: Andrea Wacker-Hempel (Geschäftsführerin)

Inhalte[Bearbeiten]

  • Arbeitsschwerpunkte: Beratung, Bildungsangebote
  • Besondere Angebote: Mitgliederrundbrief, Bildungsveranstaltungen, Beratung von Mitgliedsfraktionen