Dietmar Strehl

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dietmar Strehl ist ab 1. Oktober 2011 Staatsrat bei Finanzsenatorin Karoline Linnert in Bremen. Bis zum Kieler Parteitag bleibt der 1956 geborene Mathematiker und Betriebswirtschaftler als Grünen-Bundesschatzmeister im Amt.

Strehl gehört zum kommunalpolitischen Urgestein der grünen Partei: In den 1980ern war er Fraktionsgeschäftsführer der grünen Ratsfraktion Bonn, in den 1990ern grüner Stadtverordneter in der alten Bundeshauptstadt. Derzeit gehört Strehl der Stadtverordnetenversammlung im Brandenburgischen Falkensee an und hat dort den Vorsitz im Finanz- und Werksausschuss. Als langjähriger Bundesschatzmeister leitete er zusammen mit Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke die Treffen der Kommunalpolitischen Vereinigungen der Grünen und unterstützte das Zeitschriftenprojekt "Alternative Kommunalpolitik".

Veröffentlichungen von Dietmar Strehl[Bearbeiten]

Außerhalb der Tagesordnung: Kleine Kugel, große Wirkung, in: Alternative Kommunalpolitik, Ausgabe 2/2007, S. 28

--Rita A. Herrmann 13:30, 16. Sep. 2011 (CEST)