Dorsten: Industrielle Restrukturierung an alten Bergbaustandorten

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Partnerstädte Dorsten (NRW) und Rybnik (PL) sowie dessen Partnerstadt Liévin (F) blicken auf eine lange Bergbaugeschichte zurück und stehen heute vor dem gleichen Problem: Wie können die Brachflächen nach Schließung der Zechen recycelt, genutzt und vermarktet werden? Im Rahmen des INTERREG-IIIC-Programmes der EU erarbeiteten sie zwischen 2004 und 2006 gemeinsam Lösungsmöglichkeiten, die sie danach in einem Best-Practice-Handbuch zum Brachflächenrecycling zusammenfassten, das eine Hilfe für andere europäische Städte und Regionen sein soll. Außerdem entstand ein Handbuch für Investoren und eine gemeinsame Vermarktungsstrategie.

Weitere Informationen[Bearbeiten]