Drei-Generationen-Gespräche

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Drei-Generationen-Gespräche sind ein leicht umsetzbarer Vorschlag, um die Kommunikation zwischen den Generationen in Gemeinden und Nachbarschaften zu verstärken. Es werden drei Personen zusammen geführt, die in einer begrenzten Zeit miteinander in Kontakt treten, sich kennen lernen und herausfinden, wo sie Verbindungen haben.

Die Idee ist damit kombiniert, dass auch die MitarbeiterInnen einer Verwaltung, sowie die Mitglieder eines Gemeinderates oder einer Gemeindevertretung regelmässig solche Gespräche führen. Das Wissen über die Belange der BürgerInnen wird damit automatisch erhöht, die einzelnen Personen finden sich schnell in einem lebendigen Netzwerk wieder.

Der Vorschlag ist nicht teuer, die technische Umsetzung ist leicht. Wichtig ist die Einbindung in die Homepage einer Gemeinde.

Wenn Sie diese Idee umsetzen wollen oder schon ausprobieren, dann würde ich mich über einen Eintrag hier und über eine Mail freuen.

Steffen Andreae

Materialien[Bearbeiten]