EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG ist eine Energiegenossenschaft mit Sitz in Berlin. Sie will allen Berlinern und Brandenburgern die Möglichkeit eröffnen, einen eigenen Beitrag zur Energiewende und zur Erreichung des Ziels von 100 Prozent Erneuerbaren Energien zu zu leisten. Eine umweltschonende Energieerzeugung unter der Prämisse "ganzheitlich denken und lokal handeln" soll dabei dem gemeinsamen Lebensumfeld der Menschen in Berlin und Brandenburg zugute kommen. Die Mitglieder sollen als Nutzer und Erzeuger von Energie, aber langfristig auch vieler weiterer ökologischer Produkte zusammengeführt und damit unabhängiger von Marktpreisen werden.

Organisation[Bearbeiten]

Die EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Die Organe der Genossenschaft sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Generalversammlung. Ihre Rechtsgrundlagen sind das Genossenschaftsgesetz und die von der Generalversammlung erlassene Satzung. Die Generalversammlung besteht aus den Genossenschaftsmitgliedern, die jeweils eine Stimme haben. Sie wählt den Aufsichtsrat, der wiederum den Vorstand ernennt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Aus einer Initiative der Berliner Unternehmensgruppe Corporate Energies heraus, die im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig ist, ist seit Ende des Jahres 2012 die Idee gereift, im Rahmen einer Energiegenossenschaft gemeinsam mit den Menschen aus Berlin und Brandenburg eine starke Gemeinschaft zum Ausbau der Erneuerbaren Energien in unserer Region zu schaffen.

Beteiligungsmodell[Bearbeiten]

Seit Mitte April 2013 kann sich jede/r über eine Mitgliedschaft in der EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG an der Investition in saubere, nachhaltige und regionale Energieprojekte beteiligen und an den Erträgen der Stromerzeugung partizipieren. Unternehmerische Risiken sollen durch die Diversifikation der Investitionen und eine ausführliche wirtschaftliche sowie rechtliche Bewertung der Projekte minimiert werden.

Weblinks[Bearbeiten]