Flaschensammeln

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Meistens handelt es sich nur um ein paar Cent, aber für viele Menschen sind sie ein wichtiger Nebenerwerb geworden: Das Sammeln von Pfandflaschen. In Osnabrück haben sich die Fraktionsvorsitzenden von SPD und Grünen auf einen Vorstoß in der Ratsversammlung geeinigt, um nach Möglichkeiten zu suchen, wie dieses Flaschensammeln etwas menschenwürdiger vonstatten gehen kann. Notgedrungen müssen die Flaschensammler oft in extrem verunreinigten Müllbehältern herumwühlen, was die Suche zu einer höchst unwürdigen Angelegenheit für die Betroffenen macht.

Stadtrat will Flaschensammlern helfen[Bearbeiten]

In Osnabrück soll nun die Verwaltung beauftragt werden, Überlegungen anzustellen, ob nicht bei den öffentlichen Papierkörben Metallbehälter angebracht werden können, auf denen sich solche Flaschen abstellen lassen. Bezüglich der Produktion solcher neuen Behältnisse denken die rot-grünen Akteure an eine Kooperation mit öffentlichen Lehr- und Lernwerkstätten.

--AKP-Redaktion 15:56, 8. Nov. 2012 (CET)

Weblinks[Bearbeiten]