Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

“Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen" war ein "Praxis-Forschungsprojekt" der Schader-Stiftung, begleitet und unterstützt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem Deutschen Landkreistag. Bearbeitet werden "grundsätzliche Fragestellungen der Integration von Zuwanderern in den Klein- und Mittelstädten der ländlich gelegenen Räume²². Ziel des Projekts ist "die Analyse der Bedingungen für Integration in den Kommunen des ländlich geprägten Raums und die Ermittlung der jeweiligen Potenziale für die Integration von Zuwanderern"[1].

Projekthomepage[Bearbeiten]

Auf der Homepage des Projektes kann die Kurzfassung der Abschlusspublikation heruntergeladen werden, die Langfassung ist kostenfrei (nur Versandkosten) im Buchshop der Schader-Stiftung erhältlich. Online sind auch Links zu telnehmenden Kommunen, Projektpartnern und Dokumentationen der Veranstaltungen im Rahmen des Projekts erhältlich. Insbesondere die unter "Aktivitäten" dokumentierten Projekte können als Anregung für Aktionen in anderen Kommunen dienen.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Projekthomepage