Klaus-Peter Murawski

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Klaus-Peter Murwaski ist mit dem grün-roten Wahlerfolg 2011 in Baden-Württemberg von der Kommunal- in die Landespolitik gewechselt und nun Chef der Stuttgarter Staatskanzlei in der Villa Reitzenstein.

Der Grünen-Politiker ist Jahrgang 1950 und begann seine kommunalpolitische Karriere in den 1980er Jahren in Nürnberg, als Stadtrat, Fraktionsvorsitzender und Bürgermeister für den Bereich Gesundheit.

1996 wechselte er als grüner Bürgermeister nach Stuttgart und war dort zuständig für das Haupt- und Personalamt, die Bezirksämter, Personal- und Verwaltungsmanagement sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Seit Sommer 2003 gehört auch das Stuttgarter Klinikum zu seinem Geschäftsbereich. Bei seiner Wiederwahl 2004 hatten 51 von 61 GemeinderätInnen für ihn gestimmt. Die Nachfolge des langjährigen Verwaltungs- und Krankenhausbürgermeisters trat Werner Wölfle im August 2011 an.

--Rita A. Herrmann 14:31, 15. Sep. 2011 (CEST)