Kommunalvertretungsstärkungsgesetz

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Als Kommunalvertretungsstärkungsgesetz wird der gemeinsame Entwurf der Landtagsfraktionen von CDU, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in NRW bezeichnet, der zum Ziel hat, eine Sperrklausel von 2,5% der abgegebenen Stimmen für die Kommunalwahl einzuführen.

Siehe hierzu[Bearbeiten]