Kommunalwahl in Schleswig-Holstein 2018

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bei der Kommunalwahl in Schleswig-Holstein am 06.05.2018 wurde landesweit die CDU trotz Verlusten stärkste Kraft mit 35,1% (2013: 38,9%); die SPD verlor noch stärker und kam auf 23,3% (2013: 29,8%). Die Grünen waren mit 16,5% (2013: 13,7%) überraschend stark. Auch die FDP (6,7%, 2013: 5,0%) und die Linke (3,9%, 2013: 2,5%) konnten hinzugewinnen. Die erstmals antretende AfD kam auf 5,5%. Der SSW, die von der Sperrklausel befreite Vertretung der dänischen Minderheit, erreichte 2,3% (2013: 2,9%). Die Wahlbeteiligung lag mit 47,1% nur wenig über der von 2013 (46,7%).

Besondere grüne Erfolge[Bearbeiten]

  • Kiel bleibt mit 20,5% Hochburg der Grünen, hier sind sie mit SPD (29,9%) und CDU (23,5%) praktisch auf Augenhöhe.
  • In Flensburg wurden die Grünen mit 18,8% sogar zweite Kraft knapp hinter der CDU (19,4%); ähnlich stark schnitten SPD und SSW ab (18,2 bzw. 17,6%).
  • In Lübeck ist das grüne Ergebnis mit 15,4% ebenfalls respektabel, zumal hier auch die GAL Lübeck (gegründet von ehemaligen Grünen und Linken) antrat und 2,8% holte.
  • Auch in einigen Kreisen konnten die Grünen punkten, z.B. im Kreis Plön mit 19,8%, im Kreis Herzogtum Lauenburg mit 18,1%, im Kreis Pinneberg mit 18,3% und im Kreis Stormarn mit 18,6%.

In einer ersten Reaktion erklärte Landesvorsitzender Steffen Regis das Ergebnis für die Grünen u.a. damit, dass viele Menschen auf der Suche nach Antworten auf die großen Zukunftsfragen seien.[1]

Wählergemeinschaften[Bearbeiten]

In einigen Orten konnten Wählergemeinschaften besondere Erfolge erzielen:[2]

  • In Lübeck holten "Die Unabhängigen" 8% und fünf Sitze;
  • Die "Bürgergemeinschaft Gemeinde Wangels (BGW)" holte in Wangels (Kreis Ostholstein) mit 63,4% die absolute Mehrheit; sie hatte jedoch schon zuvor den Bürgermeister gestellt.
  • Die "Bürger für Glückstadt" - Ursprünglich eine gemeinsame Gründung von Grünen und Piraten - erreichten in Glückstadt (Kreis Steinburg) mit 26% den zweiten Platz.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. NDR, Was bedeutet die Wahl für die Grünen, Interview mit Steffen Regis (Mediathek-Film, ca. 3 min.)
  2. vgl. NDR, Die Überraschungen der Kommunalwahl-Nacht, 07.05.2018

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch:[Bearbeiten]