Lärmradar

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Stadtverwaltung von Paris hat 2019 im Stadtgebiet rund 40 Lärm-Radare (in der Presse auch als Lärm-Blitzer bezeichnet) installiert, die besonders laute Autos identifizieren können. Die Geräte wurden vorzugsweise in Begegnungszonen angebracht. Sie besitzen vier Mikrofone und können damit eine Lärmquelle so genau lokalisieren, dass eine Kamera darauf ausgerichtet und das zu laute Auto fotografiert werden kann.

Die Geräte wurden von Bruitparif entwickelt, einer gemeinnützigigen Umweltorganisation, die mit der Überwachung des Umgebungslärms im Stadtgebiet von Paris beauftragt ist.[1] Vorerst soll die Technik zwei Jahre lang getestet werden. Der Test soll die Zuverlässigkeit der Erfassung belegen, aber auch die Entscheidung vorbereiten, welche Lärmpegel zukünftig mit Bußgeldern belegt werden sollen.

Fußnote[Bearbeiten]

  1. Siehe "Bruitparif" in der wikipedia: englisch, französisch

Quelle[Bearbeiten]