Miteinander e.V.

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der gemeinnützige Verein Miteinander - Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. arbeitet gegen Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. Ein besonderes Anliegen ist die Stärkung demokratischer Akteur/innen der Zivilgesellschaft und nicht-rechter Jugendlicher sowie die Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt.

Schwerpunkte[Bearbeiten]

Die Arbeitsschwerpunkte des Vereins sind:

  • Beratung und Unterstützung von Opfern rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalttaten, außerdem für kommunale Akteur/innen bei der Strategieentwicklung zur Stärkung einer demokratischen Zivilgesellschaft sowie zur Eindämmung von Rechtsextremismus
  • Vorträge zu Rechtsextremismus, Jugendkulturen, zur Geschichte des Nationalsozialismus und zum Antisemitismus
  • Workshops zur Stärkung von Demokratie und zur Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Gewalt
  • Analyse rechtsextremer Strukturen und rechter Gewalt
  • Öffentlichkeitsarbeit zu all diesen Themen.

Mobile Beratung[Bearbeiten]

Neben vielen anderen Projekten betreibt der Miteinander e.V. die Mobile Beratung Sachsen-Anhalt.

Mitgliedschaft und Standorte[Bearbeiten]

Mitglieder können Einzelpersonen und Organisationen werden. Derzeit (Anfang 2017) sind sechs Institutionen sowie 51 Privatpersonen Mitglieder des Vereins. Daneben ist auch die Fördermitgliedschaft möglich.

Neben der Geschäftsstelle in Magdeburg hat der Verein hat der Verein regionale Zentren in Salzwedel und in Halle/Saale.

Weblink[Bearbeiten]