Mobile Beratung Brandenburg

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Mobile Beratungsteam im Brandenburgischen Institut für Gemeinwesenberatung arbeitet bereits seit September 1998 im Rahmen des Handlungskonzeptes »Tolerantes Brandenburg - für eine starke und lebendige Demokratie« der Landesregierung in Brandenburger Kommunen. Anfänge dieser Arbeit reichen bis in die frühen neunziger Jahre. Auf den Punkt gebracht heißt die Arbeit des MBTs: Hilfe zur Selbsthilfe für eine demokratische Kultur im Land Brandenburg - gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit.

Regionale Beratungsteams[Bearbeiten]

Dazu stehen regionale MBTs mit jeweils zwei Mitarbeiter/innen zur Verfügung:

Siehe dazu auch: Publikationen von demos

Trägerverein[Bearbeiten]

Das Brandenburgische Institut für Gemeinwesenberatung wurde 2006 gegründet und arbeitet unter dem Dach des Trägervereins Demokratie und Integration Brandenburg e.V.; er ist in zwei Geschäftsbereichen aktiv: demos - Brandenburgisches Institut für Gemeinwesenberatung und RAA Brandenburg. Demokratie und Integration Brandenburg e.V. ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, dessen Mitglieder und Vorstand die Arbeit der beruflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen. Der Verein wurde 1996 unter dem Namen "Regionale Arbeitsstellen für Ausländer, Jugendarbeit und Schule Brandenburg e.V." gegründet und funktionierte als Träger der seit 1992 tätigen RAA Brandenburg. Er nahm 2006 seinen jetzigen Namen an.

Kontakt[Bearbeiten]

Geschäftsstelle: Benzstr. 11-12, 14482 Potsdam, Telefon: 030-23320773354, Internetseite: www.gemeinwesenberatung-demos.de, Leitung: Peter Fitzek Telefon: 030-23320773354, E-Mail: wilking@big-demos.de, Büro: Angela Kühne, Telefon:030-23320773354, E-Mail: geschaeftsstelle@BIG-demos.de

Siehe auch[Bearbeiten]