Muslim World Partnership Initiative

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Muslim World Partnership Initiative von Sister Cities International (SCI) (USA)[Bearbeiten]

Die Erfahrung islamistischen Terrors war der Anlass für Sister Cities International, den Dachverband der Städtepartnerschaften in den USA, die internationalen Kontakte der Städte für die friedenspolitische Arbeit zu nutzen. Die Entsendung von "Städtediplomaten" soll den Graben zwischen den Völkern überbrücken helfen und eine konkrete Zusammenarbeit zwischen den Städten in die Wege leiten. Im Rahmen der Muslim World Partnership Initiative finden Austauschprogramme für Studentinnen und Studenten sowie für Führungskräfte statt; im Irak wurde humanitäre Hilfe geleistet. Bestehende Städtepartnerschaften sollen intensiviert, neue durch eine Partnerschaftsbörse angeregt werden. Dafür wurde eine Liste von Städten in mehrheitlich muslimischen Ländern auf der ganzen Welt erstellt, die eine Partnerschaft mit einer Stadt der USA suchen.

Die Jahreskonferenz im Sommer 2009, die zum ersten Mal außerhalb der USA demonstrativ in Belfast (Nordirland) stattfand, stand unter dem Motto "Building Enduring Peace after Conflict". In verschiedenen Workshops befassten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor allem mit dem Prozess der Friedensbildung und Völkerverständigung.

Weitere Informationen[Bearbeiten]