Netzwerk Shared Space

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Logo des Netzwerk Shared Space

Das Netzwerk Shared Space ist ein Zusammenschluss von Kommunen, Planer/inne/n und weiteren Interessierten, das ein besseres Miteinander im öffentlichen Raum erreichen will. Dazu sollen Konzepte wie Shared Space, Begegnungszonen und verkehrsberuhigte Bereiche diskutiert, bekannt gemacht und weiter verbreitet werden. Das Netzwerk will Wissen über diese Konzepte sammeln und verfügbar machen, den fachlichen Austausch fördern und mit Fortbildungen und Publikationen für eine bessere Stadtgestaltung und eine Mobilitätskultur werben, die die Bedürfnisse aller Nutzer/innen in den Mittelpunkt stellt.

Träger des Netzwerks sind Fachverbände, derzeit:

Es wird von weiteren Organisationen unterstützt. Ein Lenkungskreis berät und entscheidet in Abstimmung mit Trägern und Unterstützern über wichtige Aktivitäten und die Weiterentwicklung des Netzwerks. Mitglied können Kommunen, Vereinigungen und Einzelpersonen werden, die die Grundidee des Netzwerks teilen und es durch eigene Beiträge (Engagement, Wissen, organisatorische Unterstützung, Geld) unterstützen wollen. Die Mitglieder haben Zugang zu den im Netzwerk gesammelten Fachinformationen und zu den Vernetzungsangeboten. Diese werden über eine Internet-Präsenz sowie in Veranstaltungen bereitgestellt. Ein Mitgliedsbeitrag wird in der Anfangsphase nicht erhoben.

Termine[Bearbeiten]

  • Die erste Konferenz des Netzwerks findet als Vorkonferenz der Walk21-Konferenz am 10. September in München statt.

Siehe auch[Bearbeiten]