Oldenburg: Erfahrungsaustausch der Partnerstädte zu MDG

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Büro für internationale Beziehungen der Stadt Oldenburg hat im Juni 2009 mit lokalen Akteuren ein Treffen zum Thema "Kommunale Entwicklungszusammenarbeit im Kontext lokaler Bürgernetzwerke und/oder Lokaler-Agenda-Gruppen für eine nachhaltige Stadtentwicklung" organisiert und dazu Gleichgesinnte aus Oldenburgs Partnerstädten Groningen (NL), Kingston upon Thames (GB) und Taastrup (DK) eingeladen.

Während des ersten internationalen Städtepartnerschaftstreffens in seiner Stadt ein Jahr zuvor hatte der Oberbürgermeister die Millenniumserklärung des Deutschen Städtetages (MDG) unterzeichnet. Die Diskussionen mit den Partnerstädten, von denen zwei bereits ebenfalls die Millenniumsziele unterstützten, boten die Möglichkeit, die diesbezüglichen Aktivitäten von Oldenburg und seinen Bürger/innen vorzustellen. In Gesprächsforen, bei Workshops, Exkursionen und Präsentationen diskutierten etwa 100 Teilnehmer/innen über das Engagement ihrer Kommunen für Klima- und Ressourcenschutz sowie über Fairen Handel und regionale Vermarktungsstrategien, und sie lernten Oldenburger Initiativen vor Ort kennen. Diese Begegnungen vertieften nicht nur die Beziehungen zwischen den Partnerstädten, sondern boten allen Beteiligten die Chance, im Vergleich mit dem Engagement der jeweils anderen Kommunen die eigene Position im Einsatz für die Millenniumsziele zu bestimmen.

Weitere Informationen[Bearbeiten]