Rosemarie Heilig

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Rosemarie Heilig (* 3. Oktober 1956 in Limburg an der Lahn) ist Grünen-Mitglied und seit dem 13. Juli 2012 Dezernentin für Umwelt, Gesundheit und Personal der Stadt Frankfurt am Main.

Die Biologin war u. a. Referentin in diesem Dezernat und Geschäftsführerin der Zentralen Errichtungsgesellschaft für den Bau der ersten Passivhaus-Klinik Europas in Frankfurt-Höchst.

Nach dem Studium arbeitete Rosemarie Heilig bei der Naturschutzorganisation WWF (World Wide Fund for Nature), einem ökologischen Informationsdienst, bei der Ökobank und als wissenschaftliche Assistentin der Grünen im Frankfurter Kommunalparlament. Von 1993 bis 1997 war sie dort Stadtverordnete der Grünen und Mitglied im Umweltausschuss. In den folgenden drei Jahren leitete sie das Umweltamt in Ludwigshafen am Rhein.

Im Februar 2012 wurde sie zur Dezernentin für Umwelt, Gesundheit und Personal gewählt. Ihre Schwerpunkte liegen u. a. im Klimaschutz und der Lärmminderung.

--AKP-Redaktion 12:11, 18. Jan. 2013 (CET)