Servicestelle Kommunen in der Einen Welt

Aus KommunalWiki
(Weitergeleitet von SKEW)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Logo der SKEW

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW), 2001 in Bonn gegründet und später als Fachbereich in die Engagement Global gGmbH eingegliedert, ist ein Kompetenzzentrum für kommunale Entwicklungspolitik in Deutschland. Finanziert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und von den Bundesländern fördert die SKEW das entwicklungspolitische Engagement von Städten, Gemeinden und Landkreisen.

Aufgaben[Bearbeiten]

Mit der im September 2015 verabschiedeten Agenda 2030 gewann kommunales Engagement in der Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik an Bedeutung und wurde explizit politisch gefordert. Durch Information, Beratung und Qualifizierung unterstützt die SKEW Kommunen in Deutschland und im Globalen Süden bei Themen der Kommunalen Entwicklungspolitik.

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt veranstaltet Workshops, Tagungen und Konferenzen und unterstützt themenbezogene Netzwerke. Zudem bietet sie personelle und finanzielle Unterstützung, beispielsweise durch das Projekt „Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte“ (Nakopa) zur Förderung kommunaler Projektpartnerschaften zwischen deutschen Kommunen und Kommunen im Globalen Süden.

Weitere Angebote[Bearbeiten]

Mit den Wettbewerben „Hauptstadt des Fairen Handels“ und „Kommune bewegt Welt“ prämiert die Servicestelle im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gute Praktiken engagierter Kommunen in den Themenfeldern Fairer Handel sowie Migration und Entwicklung.

Die Angebote der Servicestelle im Bereich „Kommunales Engagement im Kontext der Agenda 2030“ werden im Vorhaben „Global – Lokal: Agenda 2030 VerOrten“ gebündelt. Dieses wurde 2018 vom Staatssekretärausschuss für nachhaltige Entwicklung als Leuchtturmprojekt 2018 zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie ausgezeichnet.

Über verschiedene Internetportale (zum Beispiel zur „Initiative Kommunales Know-how für Nahost“ oder die Kooperationsprojekte „Kompass Nachhaltigkeit“ und „Connective Cities“), den monatlichen Newsletter „Eine-Welt-Nachrichten“, Schriftenreihen, Leitfäden und Studien informiert die SKEW über Angebote und aktuelle Themen der Kommunalen Entwicklungspolitik.

Mit der Kampagne „Kommunal Global Engagiert“ und dem „Kleinprojektefonds“ wirbt die SKEW besonders um Neueinsteiger, die noch nicht oder kaum entwicklungspolitisch aktiv sind.

Weblink[Bearbeiten]