Städtepartnerschaft Dortmund - Novi Sad

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dortmund – Novi Sad: Gegen den Strom[Bearbeiten]

Die Städtepartnerschaft zwischen Dortmund (NRW) und Novi Sad (Serbien) besteht seit 1982. Während sich Deutschland im Rahmen der NATO im Kosovo-Krieg 1999 daran beteiligte, serbische Militärstützpunkte in Novi Sad zu bombardieren, und allerorts die pro-albanische Stimmung überwog, zögerte Dortmund nicht, seiner Partnerstadt angesichts der Leiden der Zivilbevölkerung zur Seite zu stehen. Man war sich dabei bewusst, "politisch gegen den Strom zu schwimmen", wie es der damalige Oberbürgermeister formulierte. So wurden im Rahmen einer großen Spendenaktion auch Medikamente und ein Rettungswagen nach Novi Sad gebracht. Nach dem Krieg half Dortmund, die Schäden zu beheben. Unter anderem gelang es Umweltexperten, die Grundwasserverunreinigung durch eine bombardierte Raffinerie zu stoppen.

Weitere Informationen[Bearbeiten]