Stadtradeln

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Logo der 10. Runde des Stadtradelns

Stadtradeln ist eine Kampagne des Klimabündnis zur Werbung für nachhaltige Mobilität. Es ist als Wettbewerb gestaltet: Kommunen melden ihre Teilnahme an, anschließend bilden sich in der Kommune Teams, die gegeneinander antreten. Die Kriterien, nach denen "Gewinner/innen" ermittelt werden, bestimmt die jeweilige Kommune, so können z.B. die aktivsten Radler/innen, die aktivsten Teams etc. ansgezeichnet werden. Auch unter den teilnehmenden Kommunen werden Gewinner/innen ermittelt.

Neben dem Wettbewerb, der vor allem für Spaß und Motivation sorgen soll, steht die Förderung des Radverkehrs und der zukunftsfähigen Mobilität im Vordergrund. "Nebenbei" dient das Stadtradeln der Verbesserung der Radverkehrs-Infrastruktur: Über das Tool "RADar!"können die Kommunen über störende oder gefährliche Stellen im Verlauf der Radwege aufmerksam gemacht werden. Neben dem Zugang über die Online-Plattform stehen auch Apps zur Erfassung der geradelten Strecken wie zur Meldung bei RADar! zur Verfügung.

Das Stadtradeln findet jährlich vom 1. Mai bis zum 30. September statt, bis zur ersten September-Woche sind Anmeldungen jederzeit möglich. Im Jahr 2017 nahmen über 600 Kommunen mit mehr als 200.000 Radler/innen am Stadtradeln teil, Tendenz steigend.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Homepage: Stadtradeln mit Registrierung für Radler/innen und für Kommunen
  • Meldeplattform RADar!

Siehe auch[Bearbeiten]