Statt-Aktie

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Mit der "Statt-Aktie" versucht die Stadt Langen in Niedersachsen, zusätzliche Mittel zu mobilisieren, um bestimmte freiwillige Leistungenen aufrecht zu erhalten. Im Gegensatz zum Bürgerkredit und zum Heimatinvest handelt es sich nicht um ein Darlehen, sondern die BürgerInnen werden um eine Spende gebeten. Sie erhalten für einen Betrag von wahlweise 10, 20 oder 50 € im Gegenzug die "Aktie", bei der es sich um eine originell gestaltete Bescheinigung handelt. Eine echte Aktie ist es nicht, es werden weder Anteile noch Anspruch auf eine Dividende erworben.

Im Jahr 2010 nahm Langen auf diesem Wege rund 9.500 € ein. Die Fortsetzung der Spendenaktion ist für 2011 geplant.

Quellen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]