Tobias Wilbrand

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Tobias Wilbrand wurde am 04.03.2018 zum Bürgermeister der Gemeinde Egelsbach (Landkreis Offenbach, Hessen) gewählt. Nachdem er noch beim ersten Wahltermin am 27.02.2018 mit 27,4% der Stimmen hinter dem bisherigen Amtsinhaber, Jürgen Sieling (SPD, 37,6%) gelegen hatte, erreichte er in der Stichwahl 53,3%. Fast hätte er die Stichwahl nicht erreicht, da er nur knapp vor dem FDP-Kandidaten Axel Vogt (26,9%) gelegen hatte.

Tobias Wilbrand, Jahrgang 1973, ist von Beruf selbständiger Personalberater. Er lebt seit 2008 in Egelsbach, war zuvor von 2002-2006 bereits Stadtverordneter und Mitglied des Sozialausschusses in Langen (ebenfalls Landkreis Offenbach) und von 2011-2016 Gemeindevertreter in Egelsbach sowie Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses. Wilbrand ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Im Wahlkampf formulierte Wilbrand ein 10-Punkte-Programm für die Gemeinde:

  • Modernisierung der Infrastruktur
  • Den Ortskern beleben
  • Schaffung von bezahlbarem Wohnraum
  • Nachhaltige Sanierung des Haushaltes
  • Reaktivierung von Gewerbeflächen
  • Entwicklung eines Konzeptes für Veranstaltungsorte
  • Erweiterung des Angebots für Jugendliche und Senioren
  • Stärkung der ehrenamtlichen Tätigkeiten
  • Verhinderung der Bebauung des Parkdecks in Bayerseich
  • Ausarbeitung eines schlüssigen Konzepts für den Radverkehr.

Im ausführlichen Programm werden diese Punkte konkretisiert; bemerkenswert ist, dass sich Wilbrand dabei auch für eine rechtssichere Straßenausbaubeitragssatzung einsetzt, eine nicht unbedingt populäre Forderung, um den Sanierungsstau bei den Verkehrswegen aufzulösen. Bei vielen Vorhaben setzt er auf gute Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Beteiligten, auf mehr Transparenz und Beteiligung.

Weblinks[Bearbeiten]