Abschreibung

Aus KommunalWiki
(Weitergeleitet von Absetzung für Abnutzung)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Als Abschreibung – auch: AfA (Absetzung für Abnutzung) – wird der Werteverzehr eines abnutzbaren Wirtschafts-/Anlagegutes innerhalb einer Periode (z. B. Haushaltsjahr) bezeichnet. Dabei wird die Abschreibungsbasis (Anschaffungs- oder Herstellungskosten; das Nähere regelt die Gemeindehaushaltsverordnung) auf die (standardisierte) Nutzungsdauer ermittelt. Der Abschreibungszeitraum, also die Nutzungsdauer bzw. die wirtschaftliche Lebensdauer des Vermögensgegenstandes muss im Vorhinein geschätzt werden und kann später in der Regel nicht mehr verändert werden.

Weblinks[Bearbeiten]