Effelter

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Effelter ist ein Dorf mit ca. 280 Einwohnern in der Gemeinde Wilhelmsthal (Kreis Kronach) in Bayern. Effelter wurde als Bioenergiedorf bekannt. Im Dorf, das nicht an das Gasnetz angeschlossen war, entstand aus der Initiative eines Landwirts eine Biogasanlage, die später durch ein Holzhackschnitzelheizwerk ergänzt wurde. Damit wurden die teils mit Holz, teils mit Öl betriebenen Einzelöfen im Ort nach und nach durch ein neu gebautes dorfeigenes Nahwärmenetz ersetzt.

Effelter wurde neben Jühnde und Feldheim im Wettbewerb Bioenergiedörfer 2010 ausgezeichnet. Entscheidend für die Auswahl von Effelter war laut Jury "der Einsatz nachhaltig erzeugter Rohstoffe, so kommt in der kleinen Biogasanlage (2 mal 65 kW) kein Mais, sondern vorrangig Grassilage aus den umliegenden Höhenlagen, Rindergülle und minderwertiges Futtergetreide zum Einsatz. Für das Hackschnitzelheizwerk wird ausschließlich Holz aus der Gemarkung geworben, die Asche wird als Dünger wieder im Wald ausgebracht." Ein weiterer Grund für die Preisverleihung war das große bürgerschaftliche Engagement.

Siehe auch[Bearbeiten]