Kulturloge Ulm

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bei der Kulturloge Ulm handelt es sich um ein Projekt, welches Menschen mit geringem Einkommen die Teilhabe an der Kultur ermöglichen soll, und zwar dadurch, dass Kulturveranstalter die nicht verkauften Eintrittskarten zur Verfügung stellen. Die Kulturloge will diese an potentielle Besucher kostenlos vermitteln und ist dabei ausgesprochen bemüht, die Gäste nicht bloßzustellen.

Interessierte müssen sich daher nur einmal mit einem Formular anmelden, auf dem sie u.a. auch die sie interessierenden Kultursparten vermerken können.

Die Bedürftigkeit wird einmalig von einer kooperierenden Sozialeinrichtung bestätigt. So muss beispielsweise an der Theaterkasse keinerlei Nachweis mehr vorgezeigt werden, sondern die bedürftigen Besucher erhalten die auf ihren Namen hinterlegten Eintrittskarten, wodurch eine Stigmatisierung vermieden wird. Um das geringe Kontingent gerecht zu verteilen, setzt die Kulturloge Ulm ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ein, die die per Formular angemeldeten Interessenten telefonisch informieren.

--AKP-Redaktion 14:17, 5. Sep. 2012 (CEST)

Weblinks[Bearbeiten]

Kontakt: www.kulturloge-ulm.de