Kommunalwahl in Sachsen-Anhalt 2019

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bei der Kommunalwahl in Sachsen-Anhalt am 26. Mai 2019 verlor die CDU landesweit 9,7%, blieb aber mit 24,6% stärkste Partei. An die zweite Stelle rückte die AfD mit 16,4%, gefolgt von Linken (15,0%) und SPD (13,7%). Linke wie SPD verloren dabei deutlich. Die Grünen konnten sich um knapp 3% auf 8,4% steigern. Die Wahlbeteiligung lag mit 53,8% fast 11% höher als bei der letzten Kommunalwahl im Jahr 2014.

Die Ergebnisse als Tabelle[Bearbeiten]

Ergebnisse der Kommunalwahlen 2019 in Sachsen-Anhalt
(Stadtratswahlen in den kreisfreien Städten und Kreistagswahlen)
Wahlvorschlag 2019 2014 Änderung
CDU 24,6 34,3 -9,7
AfD 16,4 2,3 +14,1
LINKE 15,0 21,5 -6,5
SPD 13,7 18,3 -4,6
GRÜNE 8,4 5,5 +2,9
FDP 5,9 4,5 +1,4
Freie Wähler 1,7 1,2 +0,5
Sonstige[1] 14,2 12,4 +1,8
Wahlbeteiligung 53,8 43,0 +10,8

Besondere grüne Erfolge[2][Bearbeiten]

Die Steigerung des Ergebnisse der Grünen von 5,5% im Jahr 2014 auf jetzt 8,4% entspricht angesichts der höheren Wahlbeteiligung einer Verdoppelung der absoluten Stimmenzahl. Im Vorfeld war es bereits gelungen, eine hohe Anzahl von Mitgliedern zur Kandidatur zu motivieren, so kandidierten in Magdeburg 69 Bewerber/innen. Dort und in Halle sind die Grünen jetzt mit 9 (statt zuvor 6) Mandaten im Rat vertreten und drittstärkste Kraft. In Kreistagen holten sie 54 Sitze (zuvor 38) und erreichten in einigen erstmals Fraktionsstärke, in Gemeinde- und Ortschaftsräten 135 (zuvor 81). Der Frauenanteil bei den grünen Mandaten liegt jetzt bei 37%, auch hat sich die grüne Präsenz in den Räten verjüngt.

Reaktion der Grünen[Bearbeiten]

Der Landesverband der Grünen freut sich über sein "historisch bestes Ergebnis" sowohl bei den Kommunal- wie auch bei den zeitgleichen Europawahlen. "Wir haben schon im Wahlkampf gespürt, dass unsere Themen die Menschen besonders bewegen – Klimaschutz, Zusammenhalt in Europa und vor Ort. ... Insbesondere freue ich mich, dass wir neben den fantastischen Ergebnissen in Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau auch in vielen kleineren Kommunen sehr gut abgeschnitten haben."[3]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. landesweite Listen, lokale Listen und Bündnisse sowie Einzelbewerber/innen
  2. Dieser Abschnitt beruht auf der Wahlauswertung von Martin Grimm, s.u.
  3. Bündnis 90 / Die Grünen Sachsen-Anhalt: Europa- und Kommunalwahl: GRÜNE verzeichnen historisch bestes Ergebnis in Sachsen-Anhalt, 27.05.2019

Weblink[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]