Gemeindefusionen in Hessen

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Mit dem Zusammenschluss von vier Gemeinden zur neuen Stadt Oberzent ist zum 1.1.2018 in Hessen erstmals seit vielen Jahrzehnten ein Zusammenschluss von mehreren Gemeinden gelungen. Weitere Gemeindefusionen sind in der Planung.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

In Hessen ist die Erinnerung an die Zwangsfusion der Städte Wetzlar und Gießen zur neuen Stadt „Lahn“ von 1977 noch wach, die nach heftigem Widerstand der Bevölkerung und einem Wahldebakel für die SPD rund zweieinhalb Jahre später rückgängig gemacht wurde. Seitdem setzt die Landespolitik bei Gebietsreformen auf Freiwilligkeit und finanzielle Anreize. So stellt das Land bei Gemeindefusionen Schuldendiensthilfen aus dem Schutzschirm in Aussicht.

Im Odenwaldkreis war 2007 eine Fusion der beiden benachbarten Städte Erbach und Michelstadt in Bürgerentscheiden abgelehnt worden. 2015 scheiterte der Zusammenschluss von Angelburg und Steffenberg im Kreis Marburg-Biedenkopf (Mittelhessen).

Zusammenschlüsse in Planung[Bearbeiten]

Mehrere weitere Gemeindefusionen werden derzeit (Stand Ende 2017) diskutiert:[1]

  • Kirtorf und Antriftal (Vogelsbergkreis) mit zusammen ca. 5.400 Einwohner/inne/n. Zwischen beiden Gemeinden besteht bereits eine Zusammenarbeit. Ein Bürgerentscheid ist zeitgleich mit der Landtagswahl in Hessen am 28.10.2018 geplant.
  • Neuberg und Erlensee (Main-Kinzig-Kreis) mit zusammen ca. 19.000 Einwohner/inne/n. Neuberg ist wesentlich kleiner als Erlensee, daraus folgen Befürchtungen, zukünftig fremdbestimmt zu werden. Dies hat zur Gründung einer Bürgerinitiative gegen die Fusion "Neuberger für Neuberg" geführt.
  • Wahlsburg und Oberweser (Landkreis Kassel) mit zusammen ca. 5.300 Einwohner/inne/n. HIer findet ein längerer Prozess des Zusammenwachsens statt: Seit zehn Jahren gibt es ein gemeinsames Standesamt, kürzlich wurden auch die Bauhöfe und die Gemeindekassen zusammengelegt.

Fußnote[Bearbeiten]

  1. Die folgenden Informationen aus: Frankfurter Neue Presse, Oberzent wird neue Stadt in Hessen - diese Fusion hat geklappt, 19.12.2017