Integreat

Aus KommunalWiki

Integreat-Logo

Integreat (früherer Projektname: Refguide+) ist eine App, die Geflüchteten und Zugewanderten lokale Informationen und Angebote der jeweiligen Kommune zugänglich macht. Dies erfolgt in einer Vielzahl verschiedener Sprachen. Entwickelt wurde sie von der Tür an Tür – Digitalfabrik gGmbH in Augsburg zusammen mit einem Team aus Forschenden und Studierenden der TU München. Will eine Kommune oder auch eine zivilgesellschaftliche Organisation die App für Geflüchtete und Neuzugewanderte in ihrem Gebiet bereitstellen, so füllt sie die vorgegebene Grundstruktur mit ihren spezifischen Daten, ggf. in mehreren Sprachen. Hierzu bieten die Entwickler Workshops an und begleiten durch den gesamten Prozess. Die Kommune kann die lokalen Inhalte anschließend selbst weiter pflegen und aktuell halten.

Die App bietet Inhalte zu verschiedenen Themen, wie Arbeit, Beratung, Bildung und vielem mehr. Sie ist für die User kostenfrei verwendbar und für Android und iOS verfügbar. Die mehrsprachigen Inhalte können auch offline abgerufen werden. Alle Inhalte von Integreat sind ebenso über die Web-App zu finden.

Teilnehmende Kommunen[Bearbeiten]

Derzeit (Stand 13.4.2022; aktuelle Liste hier) bieten folgende Kommunen Informationen über Integreat an:

Baden-Württemberg[Bearbeiten]

Bayern[Bearbeiten]

Brandenburg[Bearbeiten]

Hessen[Bearbeiten]

Niedersachsen[Bearbeiten]

Nordrhein-Westfalen[Bearbeiten]

Rheinland-Pfalz[Bearbeiten]

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten]

Schleswig-Holstein[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2016: 10. Engagementpreis der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 2016: 9. Integrationspreis der Regierung von Schwaben
  • 2016: Future Award in der Kategorie „Technology“
  • 2016: Gewinnerteam in der Kategorie „Soziale Gesellschaft“, Wettbewerb GENERATION-D
  • 2017: Auszeichnung „Helden der Heimat“ der Adalbert-Raps-Stiftung
  • 2017: Social Impact Award der TUM School of Management
  • 2018: Leuchtturmprojekt – Google Impact Challenge
  • 2019: Sonderpreis Startup Award beim IT-Wettbewerb „CIO des Jahres“ von Computerwoche und CIO-Magazin
  • 2020: Gewinner des Augsburger Zukunftspreis 2020

Weblink[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]