Bayerischer Kommunaler Prüfungsverband

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Bayerische Kommunale Prüfungsverband ist ein Kommunalverband und zugleich eine Körperschaft öffentlichen Rechts in Bayern.

Aufgaben und Rechtsgrundlage[Bearbeiten]

Der Prüfungsverband hat die Aufgabe der überörtlichen Rechnungsprüfung für die Landkreise und Bezirke, Zweckverbände und andere öffentlich-rechtliche Zusammenschlüsse, für die kommunalen Stiftungen, die kreisfreien Städte und großen Kreisstädte sowie weitere Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften, die das Staatsministerium des Innern bestimmt hat. Diese Körperschaften sind Mitglieder des Prüfungsverbandes. Rechtsgrundlage ist das Gesetz über den Bayerischen Kommunalen Prüfungsverband von 1978.

Bayerische Besonderheit[Bearbeiten]

Bayern ist das einzige Bundesland, in dem die überörtliche Rechnungsprüfung der Gemeinden und Gemeindeverbände einem Verband übertragen ist. In den anderen Bundesländern sind die Landesrechnungshöfe oder Prüfungsanstalten (in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen) zuständig.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]