Jochen Partsch

Aus KommunalWiki

Jochen Partsch 2017

Jochen Partsch ist Oberbürgermeister von Darmstadt und Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen.

Er ist Jahrgang 1962 und Diplom-Sozialwirt. 1997-2006 war er Stadtverordneter für die grüne Fraktion in Darmstadt, seit 2003 als Fraktionsvorsitzender. 2006-2011 war Partsch hauptamtlicher Dezernent für Soziales, Jugend, Wohnen, Arbeitsmarktpolitik, Frauenpolitik und Interkulturelle Angelegenheiten der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Im Zuge der Kommunalwahl in Hessen 2011 erreichte Partsch die Stichwahl, bei der er am 10. April 2011 mit 69,1% einen grandiosen Sieg errang.[1] Sein Gegenkandidat, der amtierende Oberbürgermeister Walter Hoffmann (SPD), bekam nur 30,9% der Stimmen. Jochen Partsch ist nach Michael Korwisi (Bad Homburg) der zweite grüne Oberbürgermeister in Hessen.

Am 19.03.2017 wurde Jochen Partsch mit 50,4% der Stimmen im ersten Wahlgang wiedergewählt; ein zweiter Wahlgang ist damit überflüssig. Sein erfolgreichster Gegenkandidat Michael Siebel (SPD) kam auf 16,7%, Kerstin Lau von der linken Darmstädter Wählervereinigung Uffbasse bekam 12,4% der Stimmen.[2]

Für sein Engagement für eine Smart City sowie den flächendeckenden Glasfaserausbau wurde der Jochen Partsch 2022 vom Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) als „Digitalpolitiker“ ausgezeichnet;[3] siehe zur Digitalstrategie Darmstadt auch Digitalstadt Darmstadt.

Im Mai 2022 gab Jochen Partsch bekannt, nicht ein drittes Mal kandidieren zu wollen. Seine Entscheidung habe rein persönliche Gründe, "amtsmüde" sei er nicht. Er wolle jedoch "im Alter von dann 61 Jahren die Möglichkeit nutzen ... (sich) noch einmal für eine andere Aufgabe zu engagieren". Die Neuwahl ist für März 2023 geplant.[4]

Fußnoten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]