Kommunale Jobbörsen

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Logo-berufe-sh.png

Der Fachkräftemangel kommt in den Kommunen an. Aktive Suche nach Mitarbeiter*innen und offensive Darstellung von Kommunen als attraktive Arbeitgeber wird immer wichtiger. In zwei Bundesländern - Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen haben Kommunen gemeinsame Jobbörsen gegründet, in denen sie ihre Stellenangebote bündeln und über die sie sich untereinander zu Themen des modernen Personalmarketings austauschen.

Logo berufe-nrw

Den Anfang machte Schleswig-Holstein, wo Claudia Zempel (Städteverband Schleswig-Holstein) und Ingmar Behrens (Behrens und Behrens GmbH) 2008 die Initiative "berufe-sh" und das gleichnamige Webportal gründeten. Inzwischen sind 50 kommunale Verwaltungen Mitglieder der Initiative. 2020 folgten Kommunen in NRW diesem Vorbild. Gründungsmitglieder von "berufe-nrw" sind die Städte Attendorn, Brühl, Königswinter, Kreuztal, Sankt Augustin, Troisdorf, Wesel, Wipperfürth sowie die Gemeinde Weilerswist; weitere sollen hinzukommen. Beide Portale sind Eigentum der kommunalen Verwaltung ohne kommerzielle Zwischenstellen oder -betreiber.

Weblinks[Bearbeiten]