Ausgaben

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ausgaben im Sinne der doppischen Haushaltswirtschaft sind die Weggabe von flüssigen Mitteln, die Erhöhung der Schulden oder der Rückgang der Forderungen. Der Gegenbegriff ist "Einnahmen".

In der Kameralistik wird nur der Abfluss von Geldmitteln im Haushaltsjahr als "Ausgaben" verbucht.

Siehe auch[Bearbeiten]