Haushalts- und Finanzwirtschaft der Kommunen in der Bundesrepublik Deutschland

Aus KommunalWiki

Angaben zur Literatur:

Cover SchweisfurthWallmann.jpg



Hrsg: Tilman Schweisfurth, Walter Wallmann jr.

Haushalts- und Finanzwirtschaft der Kommunen in der Bundesrepublik Deutschland

Verlag: Berliner Wissenschaftsverlag
Ort: Berlin
Erscheinungsjahr: 2019
Seitenzahl: 1098
Preis: 171,00 € (auch als e-book zum gleichen Preis)
ISBN 978-3-8305-3885-1


Aus dem Inhalt[Bearbeiten]

  1. Die Stellung der Kommunen in der Finanzverfassung der Bundesrepublik Deutschland
  2. Strukturprinzipien kommunaler Selbstverwaltung in Deutschland
  3. Einnahmerahmen kommunaler Selbstverwaltung
  4. Haushaltsrahmen kommunaler Selbstverwaltung und Finanzaufsicht
  5. Kommunale Haushaltskrisen und Lösungsansätze
  6. Kommunale Unternehmen und Beteiligungen – Konzern Stadt
  7. Kommunale Infrastrukturvorhaltung und -finanzierung
  8. Kommunale Aufgaben und Ausgaben im Sozialbereich

Jedes Kapitel enthält 3-10 Beiträge mit jeweils ca. 20 Seiten. Das vollständige Inhaltsverzeichnis und die Einleitung, die ausführlich durch das Buch führt, sind hier zu finden (pdf-Format, 22 Seiten).

Rezension von Wolfgang Pohl[Bearbeiten]

Dieser 1100 Seiten starke Sammelband versammelt 48 wissenschaftliche Aufsätze zu vielen Aspekten der Kommunalfinanzen aus unterschiedlicher Perspektive – finanz-, verwaltungs- oder rechtswissenschaftlich. Dabei wird das Themenspektrum weit gefasst; so finden sich auch Beiträge zur verfassungsrechtlichen Stellung der Gemeinden, zu Gemeindefusionen oder zu öffentlichen Unternehmen. Jeweils mehrere Texte befassen sich mit der kommunalen Verschuldung, der Finanzaufsicht und dem Finanzausgleich. Das verwundert nicht, denn die Herausgeber sind oder waren Präsidenten von Landesrechnungshöfen und in ihren Bundesländern mit der überörtlichen Prüfung der kommunalen Abschlüsse befasst. Vermisst habe ich unter den durchweg sehr profunden Beiträgen namhafter Autoren (und sehr weniger Autorinnen) eine vertiefte Auseinandersetzung mit den enormen interkommunalen Disparitäten. Ein Buch kaum für die kommunale Praxis – dies signalisiert schon der Preis –, aber für Wissenschaft und Studium nützlich und sicher auch einflussreich.

Diese Rezension erscheint auch in der Alternative Kommunalpolitik Heft 2/2020.

Weblink[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]