Eigenkapital

Aus KommunalWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Mitmachen.png Diese Seite ist noch unvollständig oder zu kurz. Hilf mit sie zu verbessern! Anschließend kannst du diesen Baustein entfernen.

In der Doppik ist das Eigenkapital die Differenz zwischen Vermögen (Aktiva) und Schulden (Verbindlichkeiten sowie Rückstellungen).

Literatur[Bearbeiten]

  • Mühlenkamp, Holger / Magin, Christian: Zum Eigenkapital von Gebietskörperschaften - populäre Irrtümer und Missverständnisse, in: der gemeindehaushalt 1/2010, S. 8-11 (pdf-Format)
  • Budäus, D. / Hilgers, D. (2010), Eigenkapital/Eigenkapitalquote – ein vernachlässigbarer Faktor?, in: der Städtetag - Zeitschrift für kommunale Politik und Praxis. Heft 4 2010, S. 22-26 (Download, pdf-Format, 7 Seiten)
  • Mühlenkamp, Holger / Magin, Christian: [Replik zu "Eigenkapital und EK-quote"], in: der städtetag 6/2010, S. 24-25
    Nicht die Information gefunden, die Sie suchen? Fragen Sie uns auf der Diskussionsseite zu diesem Artikel!